Man findet ja so auf bestimmten Seiten diverse Dinge, die einem schon zum schmunzeln bringen.

Ich bin Mai-Geborene ... und das da unten sagt irgend ein Psycho über mich. Wenn das wirklich so sein sollte, bin ich im A... 

 

Gesundheit:
Eine spätere Neigung zu Gemütsleiden, Depressionen und Alkoholismus soll eine Geburt im Mai leicht begünstigen.

Darüber hinaus leben Mai-Geborene mit einem erhöhten Risiko an Multipler Sklerose zu erkranken. Eine Forschergruppe von der University of Michigan hat die Daten von MS-Patienten aus Kanada, Großbritannien, Dänemark und Schweden ausgewertet. Das Erkrankungsrisiko für Mai-Geborene sei um 13 Prozent höher als für Menschen, die im November geboren sind, dem seltensten Geburtsmonat unter MS-Patienten. Welche Umwelt-Faktoren kurz vor oder kurz nach der Geburt dafür verantwortlich sein könnten, ist nicht geklärt.

Weit verbreitet unter Mai-Geborenen ist auch die sogenannte “Glutenunverträglichkeit“, die durch Getreideprodukte hervorgerufen wird. Dafür ist das Risiko an Krebs zu erkranken besonders gering.

Beruf:
Hohe soziale Intelligenz, Kommunikationsfähigkeit und Kontaktfreude zeichnen die Mai-Geborenen aus. Sie sind daher besonders häufig in den Bereichen Journalismus, Rechtswissenschaften, Wirtschaftswissenschaften, Pädagogik und Theologie zu finden. Außerdem besteht ein großes Interesse an Informatik. Für die Politik begeistern sich Mai-Menschen selten.

Liebe:
Mai-Frauen picken sich ganz gezielt Dezember-Männer raus und heiraten diese auch überdurchschnittlich oft. Februar-, April- und Juni-Geborene haben bei ihnen weniger Chancen. 

 

.... wenn die wüssten .... 


Gratis Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!